Der Countdown läuft! - sind Sie vorbereitet?

    Die Datenschutz-Grundverordnung (EU-DS-GVO) der Europäischen Union muss heute nicht mehr erklärt werden, sie ist bereits allgemein bekannt, präsent und heftig umstritten. Kern der Verordnung ist der Schutz von natürlichen Personen und deren personenbezogene Daten.

    Fakt ist, die EU-DS-GVO ist seit 25. Mai 2016 in Kraft. Die unmittelbare Wirksamkeit und die Exekution des damit verbundenen Strafausmaßes treten mit 25. Mai 2018 in Kraft.

    Die wichtigsten Punkte betreffen:

    • die Umsetzung und Gewährleistung genereller IT-Informationssicherheitsgrundsätze (bereits im DSG2000 geregelt) wie
      - Verfügbarkeit
      - Vertraulichkeit und Integrität
    • die Führung eines Verarbeitungsverzeichnisses (Verarbeitungsregister) sowie
    • Richtlinien und Abläufe im Unternehmen zu Verarbeitung, Beauskunftung und Risikoklassifizierung von personenbezogenen Daten.

    Die Erfahrung hat gezeigt, dass die erfolgreiche Umsetzung des Themas EU-DS-GVO nur durch die Zusammenarbeit von allen Unternehmensbereichen zu bewerkstelligen ist. Im Besonderen ist die Zusammenarbeit zwischen Unternehmensführung, IT-Servicemanagement (ITSM) und IT-Technik hervorzuheben.

    Um diesem Umstand Rechnung zu tragen hat Insight bereits vor 1,5 Jahren diese speziellen Anforderungen analysiert und ein 3-Phasen-Lösungsmodell (Aware, Prepared, Protected) entwickelt.

    Unseren Kunden wird dadurch die Umsetzung in Phasen ermöglicht, die kontinuierlich den Reifegrad im Unternehmen erhöhen, das Risiko von Bußgeldern minimieren und die Unternehmensorganisation nicht unnötig belasten.

    Für nähere Informationen kontaktieren Sie uns gerne: 
    service.at@insight.com oder +43 720 700 285.

    6 wichtige Schritte zur EU-DS-GVO »